Sprachkurse 18+ Praktikum Teenager-Kurse High-/Boarding School 50+-Sprachkurse

Finanzierung

Da es eine große Anzahl an Fördermöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt gibt und die Übersicht darüber meistens sehr unübersichtlich ist, haben wir Ihnen hier einige Fördermöglichkeiten aufgeführt.

Bedenken Sie aber, dass es generell relativ schwer ist, ein Vollzeitstudium im Ausland gefördert zu bekommen. Oftmals gelten die Fördermittel nur über ein bis zwei Semester. Ihre Chancen für Fördermöglichkeiten steigen aber mit jedem Semester, das Sie schon in Deutschland absolviert haben.

DAAD

Der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD ist sicherlich das größte und bekannteste Förderinstitut. Der DAAD vergibt Stipendien für Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland an immatrikulierte Studenten und Graduierte in einer Vielzahl verschiedener Studienrichtungen und Destinationen.

Im Internet können Sie gezielt nach Fördermöglichkeiten und -programmen suchen. Der DAAD vergibt u.a. Jahres- und Semesterstipendien für ein Studium im Ausland.

Fulbright

Das Fulbright-Programm ist vor allem für Studenten geeignet, die in den USA ein Auslandssemester absolvieren möchten. Seit 1952 wurden über 30.000 Deutsche und Amerikaner durch dieses Programm gefördert.

Fulbright vergibt jedes Jahr circa 400 Stipendien an Studenten, Wissenschaftler und Lehrer. Zusätzlich vergibt Fulbright auch Reisestipendien. Voraussetzungen für eine Bewerbung sind mindestens fünf abgeschlossene Semester. Bevorzugt fördert Fulbright Graduate Studenten.

Auslands-BAföG

Studenten, die kein Inlands-BAföG erhalten, haben dennoch unter bestimmten Umständen die Möglichkeit ein Auslands-BAföG zu erhalten, da bei einem Auslandsstudium der Bedarfssatz höher liegt. Um Auslands-BAföG zu erhalten, müssen die im Ausland absolvierten Semester auf das generelle Studium in Deutschland angerechnet werden können, und Sie müssen ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen können. Die maximale Förderdauer liegt bei einem Jahr respektive 2 Semestern.

Des Weiteren werden die Reisekosten und gegebenenfalls die Auslandsversicherung mit übernommen. Studiengebühren werden bis zu 4.600 € pro Studienjahr übernommen.

Bildungskredit

Praktika und Studienaufenthalte können auch über einen zinsgünstigen Bildungskredit etwa von der Deutschen Ausgleichsbank mitfinanziert werden. Die Förderung beläuft sich auf maximal 300€ pro Monat und kann maximal 24 Monate in Anspruch genommen werden.

Der Bildungskredit wird unabhängig vom Haushaltseinkommen vergeben. Es besteht aber kein Rechtsanspruch. Sie können den Bildungskredit online beantragen.

Bildungskredit-Hotline: 01888 358 – 4492
E-Mail: bildungskredit@bva.bund.de

Stiftungen und andere Fördermöglichkeiten:

Neben diesen Fördermöglichkeiten hast du auch die Möglichkeit über Begabtenförderwerke oder Stiftungen (z.B. Friedrich-Ebert-Stiftung, Konrad Adenauer Stiftung, Studienstiftung des Deutschen Volkes etc.) Stipendien für Auslandsaufenthalte zu erhalten. Voraussetzung ist hier aber meistens ein schon vorher erteiltes Stipendium.

Stipendienprogramme deutscher Stiftungen:

Heinz-Schwarzkopf-Stiftung – Junges Europa

Die Heinz-Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa gibt jungen Menschen die Möglichkeit, die europäischen Länder kennen zu lernen und sich während der Reise mit aktuellen politischen und historischen Begebenheiten auseinander zu setzen. Das entsprechende Reisestipendium beträgt 550€.

Australien: Reisestipendium des DeAN e.V.

Reisestipendien für Australien können auch beim Deutsch-Australischen Netzwerk e.V. beantragt werden. Jedes australische Semester werden ein bis zwei Reisestipendien in der Höhe 1000€ vergeben.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über unsere Angebote und Sonderaktionen. Besuchen Sie unsere Newsseite und abonnieren Sie unseren RSS-Feed!
Schließen